Ferienbetreuung

Kinderbetreuung während den Ferienzeiten für berufstätige Eltern 

Kinder und Berufstätigkeit müssen gut miteinander vereinbart werden. Das kann eine große Herausforderung gerade in den Ferienzeiten für Sie als Eltern sein!

Eine erste Lösung könnte zunächst sein, dass Sie als Eltern Ihren Jahresurlaub ausschließlich in den Ferien planen. Dann ist zumindest schon ein recht beträchtlicher Teil der Ferienzeiten abgedeckt…..

Doch oft  gibt es trotzdem Zeiten, in denen die Schule Ferien macht, Sie jedoch arbeiten gehen müssen. Viele Eltern behelfen sich in solchen Situationen mit den Großeltern, Freunden, Bekannten oder anderen sozialen Kontakten. Weiter bieten zum großen Teil die, vom Kind regelmäßig besuchten, Einrichtungen, wie Kinderkrippe, Kindergarten oder Hort ein schönes Angebot. Dort kann auch das Kinder ein fröhliches Ferienprogramm  erleben. 

Doch welche Alternativen bieten sich, wenn alle diese Hilfsmöglichkeiten nicht greifen? Wer bietet Unterstützung? 

Zunächst bietet die Kindertageseinrichtung, die Ihr Kind regelmäßig besucht, sicher ein schönes Ferienprogramm mit besonderen Erlebnissen. Hier machen Ferien richtig Spaß! Fragen Sie unbedingt nach! 

Doch kann es sein, dass Ihr Sohn oder ihre Tochter keine Kindertageseinrichtung besucht. Also haben Sie zunächst keinen wirklichen Zugang zu einem regelmäßigen Angebot, das auch die Ferienzeiten überbrückt. Grundsätzlich gibt es die Möglichkeit, dass sie sich an eine entsprechende Kindertageseinrichtung  bei Ihnen vor Ort, mit der Anfrage auf eine vorübergehenden Betreuung, wenden. Zum Teil fehlen in den Kindertagesstätten aufgrund der Ferienzeit einige Kinder und die Einrichtung nimmt gerne Ihr Kind in ihr reichhaltiges Programm auf. Bei finanziellen Schwierigkeiten wenden Sie sich bitte bzgl. der Finanzierung dieses Angebotes an das Amt für Jugend und Familie Bad Tölz Wolfratshausen; Professor Max- Lange-Platz 1; Bad Tölz; Tel.. 08041 505 459. Hier werden Sie an die entsprechend zuständigen Sachbearbeiter vermittelt, der sie dazu kompetent beraten wird. 

Weiter finden Sie hier Ferienangebote des Landkreises und im Ferienpass ein spannendes und abenteuerliches Programm für die Ferienzeiten. Hier kann ihr Sohn oder ihre Tochter an verschiedenen Fahrten und Betreuungsmöglichkeiten teilnehmen. Stöbern Sie in dem Programm der regionalen Angebote oder suchen Sie für Ihre Tochter oder Sohn interessante Fahrten und Betreuungsmöglichkeiten, aber auch Reisen in ferne Länder unter der Rubrik "Ferienveranstalter".

Sollten Sie Probleme mit der Finanzierung eines solchen Angebotes haben, gibt es eventuell die Möglichkeit einer Förderung durch eine Stiftung oder wenden Sie sich an die Fachstelle Familienförderung

Es kann jedoch auch sinnvoll sein, dass eine (zunächst) vorrübergehende Betreuung durch eine Tagesmutter für Sie die beste Lösung ist. Wenden Sie sich dazu an den Fachdienst des Amtes für Jugend und Familie. Bezüglich einer Finanzierung werden Sie auch hier fachkundlich beraten und entsprechend weitervermittelt. 

Eine weitere Möglichkeit der ferienbezogenen Betreuung bieten zum Teil Einrichtungen, wie Familienzentren oder Mittagsbetreuungen bei Ihnen vor Ort. Fragen Sie bei den einzelnen Einrichtungen rechtzeitig nach und nutzen Sie das engagierte Programm! Für Eltern mit sehr geringen Einkommen macht es dazu Sinn eine Förderung für diese Form der Betreuung beim Jobcenter zu beantragen. Hier werden Sie fachkundig beraten, denn es liegt dem Jobcenter am Herzen, dass Sie gut ihrer Berufstätigkeit nachkommen können. 

Sie haben trotzdem KEINE Möglichkeit der Betreuung gefunden? Ihre Gemeinde vor Ort, ihr/e Familienbeauftragte/r kennen sich gut in ihrer Gemeinde aus und werden Sie sicher gerne unterstützen, ein Betreuungsangebot in ihrer Gemeinden zu finden. Wichtige Kontakte haben auch die kompetenten Regionalteams des Amtes für Jugend und Familie.

Sprechen Sie gerne die zuständigen Ansprechpartner vor Ort an!

 

 

drucken nach oben