Ausstellung „Mütter des Grundgesetzes“

Beschreibung:

Eröffnung der Ausstellung „Mütter des Grundgesetzes“ am Dienstag, 4. Februar 2020 um 17 Uhr im Landratsamt Bad Tölz. Begrüßung durch Herrn Landrat Niedermaier; Eröffnungsvortrag von Frau Nadja Bennewitz, selbständige Historikerin, Arbeitsschwerpunkte historische Frauen- und Geschlechterforschung und wissenschaftliche Angestellte am Lehrstuhl für Didaktik der Geschichte der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

Wo stünden wir heute beim Thema Gleichberechtigung von Frauen und Männern, wenn die vier „Mütter des Grundgesetzes“, allen voran die Abgeordnete des parlamentarischen Rates und Juristin, Elisabeth Selbert, nicht gewesen wären?

Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland ist 70 Jahre jung. Vor dem Hintergrund der Erfahrungen von zwei Weltkriegen und zwölf Jahren Nationalsozialismus setzte sich der parlamentarische Rat zum Ziel, der neuen Bundesrepublik eine Verfassung zu geben, deren Dreh- und Angelpunkt die Würde jedes einzelnen Menschen ist. Unter den 65 stimmberechtigten Abgeordneten waren 61 Männer, aber auch 4 Frauen, die heute als „Mütter des Grundgesetzes“ bezeichnet werden.

Die Abgeordnete und Juristin Elisabeth Selbert kämpfte dabei unermüdlich für die Aufnahme des Satzes "Männer und Frauen sind gleichberechtigt" in das Grundgesetz der zukünftigen Bundesrepublik Deutschland. Trotz der vielen Widerstände, die sie während der Sitzungen im Parlamentarischen Rat immer wieder zu spüren bekam, gab sie nicht auf und hielt hartnäckig an ihrem Vorhaben fest. Erst eine landesweite Kampagne für den Gleichberechtigungssatz, bei der tausende Frauen den erbitterten Kampf um Gleichberechtigung unterstützten, war dann ausschlaggebend dass Artikel 3, Absatz 2 „Männer und Frauen sind gleichberechtigt“ in das Grundgesetz aufgenommen wurde und Selbert erlebt einen grandiosen Triumph. Sie legte damit den Grundstein für eine nunmehr 70-jährige politische und gesellschaftliche Auseinandersetzung zum Thema Gleichberechtigung.

Die Ausstellung läuft vom 4. Februar bis 6. März 2020 im Foyer des Landratsamtes.

Mit dem Film „Sternstunde Ihres Lebens“ am 5. März 2020 im Marionettentheater, 18 Uhr soll zum Ende der Ausstellung die Geschichte nochmal auf unterhaltsame Weise erlebbar gemacht werden. Der Eintritt ist frei.

Ich freue mich sehr auf Ihren Besuch. Anmeldung gerne unter karin.weiss@lra-toelz.de oder 08041 505-407.

Termin: – 
Kategorie:Bildung
Ort:Landratsamt Bad Tölz-Wolfratshausen
Prof.-Max-Lange-Platz 1
83646 Bad Tölz
Kontakt:Tel.: 08041 505-407
Fax.: 08041 505-18407
karin.weiss@lra-toelz.de

drucken nach oben