Demenz

"Ach wie heißt er gleich noch?" oder "Wo habe ich meinen Schlüssel nur wieder hin getan?" sind Sätze, die jeder Mensch schon mal gesprochen hat.

 

Vergesslichkeit ist ein Teil des Leben und kommt in jedem Alter vor, aber mit zunehmenden Jahren wächst die Sorge, dass sich dahinter eine ernste Erkrankung, wie die Alzheimer Erkrankung, verbirgt.

 

Obwohl die latente Angst davor bei vielen vorhanden ist, werden tatsächliche erste Symptome sehr häufig ignoriert. Menschen mit Demenz entwickeln oft meisterliche Überdeckungsstrategien, damit die Vergesslichkeit nicht auffällt. Es kommt zu Konflikten mit nahen Angehörigen, da sich das Verhalten verändert, aber niemand will die Probleme ansprechen und wenn doch, versucht oft ein Gesprächspartner die Veränderungen zu verharmlosen oder gar zu ignorieren.

 

Da die Alzheimer Krankheit nicht heilbar ist, herrscht vielfach bei Betroffenen und Angehörigen ein Gefühl des Ausgeliefertseins.

 

Lassen Sie sich davon nicht leiten, sondern gehen Sie die Probleme offensiv an!

 

Es ist wichtig abzuklären, ob hinter der verstärkten Vergesslichkeit überhaubt eine Erkrankung /Demenz steckt. Einige der verursachenden Erkrankungen lassen sich heilen! Es wäre fatal, wenn die Lebensqualität sinkt, obwohl Heilung möglich ist.

 

Und selbst wenn die Diagnose eine Krankheit, wie die Alzheimererkrankung bestätigt, gibt es ein Leben nach der Diagnose und Unterstützung in der Erkrankung. Je früher die Erkrankung diagnostiziert wird und je offener mit der einhergehenden Problematik umgegangen wird, um so besser läßt es sich für alle damit leben.

 

Beratungstellen und Diagnose- und Therapiezentren zu diesem Thema finden Sie im Anhang. Beratung bekommem Sie aber auch bei den Seniorenberatungsstellen.

 

Sie können zur Abklärung der Erkrankung, am besten nach Rücksprache mit dem Hausarzt, auch einen Neurologen in Ihrer Nähe aufsuchen. Neurologen finden Sie u.a. über die Ärztesuche der Krankenkassen. Wir haben die uns bekannten Adressen unter weiterführende Links am Ende dieser Seite aufgelistet.

 

Weitere Informationen und weiterführende Links finden Sie unter Gut zu wissen / Demenz.

 

drucken nach oben