Hausnotrufdienst

Der Hausnotrufdienst gibt Ihnen die Sicherheit, rund um die Uhr, z.B. bei plötzlicher Verschlechterung einer Erkrankung, Hilfe holen zu können. Die Hausnotrufstation ist mit der Hausnotrufzentrale verbunden. Sie können mit einem sogenannten Funkfinger - ein kleiner Sender, der ständig getragen wird - Alarm auslösen, ohne eine Telefonnummer zu wählen. Die Notrufzentrale ist immer besetzt. Der zuständige Mitarbeiter besitzt alle notwendigen Angaben über Sie und kann schnell  und gezielt helfen, z.B. mit einem Anruf bei Ihren Angehörigen, mit der Benachrichtigung Ihres Hausarztes oder, wenn nötig, mit dem Einsatz eines Rettungswagens. In manchen Geräten ist zusätzlich ein Rauchmelder eingebaut.

Für unterwegs gibt es bei einigen Anbietern einen mobilen Notdienst, mit dem man im Notfall über ein Mobiltelefon Hilfe rufen kann.

drucken nach oben