Ausbildung und Arbeit

Ausbildung und Arbeit

Einer geregelten Arbeit nachzugehen, ist trotz der momentanen niedrigen Arbeitslosigkeit in Deutschland keine Selbstverständlichkeit.

Zum Beispiel haben Menschen mit Behinderung Schwierigkeiten eine Beschäftigung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt auszuführen. Zu diesen Schwierigkeiten gehören unter anderem die fehlende Bereitschaft der ArbeitgeberInnen, bürokratische Hürden oder nichtausreichende Qualifikationen (vgl. Hoock 2017, o.S.). Aber auch aufgrund Ihrer Art und Schwere der Behinderung können manche Menschen nicht, noch nicht oder nicht wieder auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt tätig werden.

Mit Förderstätten, Zuverdienstprojekten, Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) gibt es Einrichtungen, die sich an diese Personengruppe richtet und Ihnen mit Ausbildungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten den Weg auf den allgemeinen Arbeitsmarkt ebnen sollen (vgl. Bezirk Oberbayern o.J., o.S.).

 

Welche Einrichtungen bzw. Angebote gibt es bei uns im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen?

Eine Übersicht dieser finden Sie im folgenden Abschnitt. Diese Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und trifft keine Aussage über die Qualität der Anbieter.

 

Haben Sie Fragen oder brauchen Sie Unterstützung im Bereich Ausbildung und Arbeit?

Dann hilft Ihnen unteranderem der Integrationsfachdienst oder die Agentur für Arbeit weiter.

 

Möchten Sie sich allgemein über diesen Bereich informieren?

Hierfür besuchen Sie den Menüpunkt „Gut zu Wissen-Arbeit“.

 

 
Quelle: Bezirk Oberbayern (o.J.): Ausbildung und Arbeit.
URL: https://www.bezirk-oberbayern.de/Soziales/Erwachsene-mit-Behinderungen/Geistige-und-oder-k%C3%B6rperliche-Behinderungen/Ausbildung-und-Arbeit (zuletzt geprüft am 08.08.2019)
Silke Hoock, Silke (2017): "Die Mehrheit der behinderten Menschen hat keine Chance".
URL: https://www.zeit.de/karriere/2017-07/inklusion-karrier-behinderte-menschen-arbeit (zuletzt geprüft am 08.08.2019)

drucken nach oben