Seniorenkompass-Beratung

Rentenberatung der Deutschen Rentenversicherung

früher BFA und LVA

Hausanschrift:Prof.-Max-Lange Platz 1 83646 Bad Tölz
Telefon:0800 67 89 100 Terminvereinbarung, derzeit nur über Servicenummer 0800 1000 48015 Servicenummer
WWW:www.deutsche-rentenversicherung.de
E-Mail:

 

Die Beratung findet im Landratsamt in Bad Tölz statt. Eine Terminvereinbarung erfolgt über die oben genannte Telefonnummer oder die Internetseite der Deutschen Rentenversicherung.

 

jeden 1., 2. und 3. Mittwoch im Monat 
jeweils von 9.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 16.00 Uhr

 

Terminvereinbarung:

Montag bis Donnerstag von 7.30 - 16.00 Uhr

Freitag von 7.30 - 12.00 Uhr

Beratungen nur nach Terminvereinbarung, keine Antragsaufnahme

 
 
 

drucken nach oben

Termine, Info:

Kalender Bild

Fortbildungen/Vorträge

In unserem Kalender finden Sie u.a. Vorträge zu EDV- Unterstützung, Vorsorge und Demenz. Diese und weitere Themen finden Sie auch direkt über Bildungsanbieter im Menüpunkt "Freizeit - Bildung, Kultur, Hobby".
Bitte beachten Sie, dass für Veranstaltungen und Aktivitäten besondereZulassungsregeln gelten.
Die geplanten Veranstaltungen sind im Kalender aufgeführt aber ob sie tatsächliche durchgeführt werden hängt von der weiteren Entwicklung der Pandemie ab. Anmeldungen sind in der Regel notwendig. …mehr
SeniorenInfo 2-2022-Bild

SeniorenInfo - Eine Informationsbroschüre des Seniorenbeirats

Die SeniorenInfo erscheint einmal im Quartal und informiert über die Themen des Seniorenbeirats sowie weitere aktuelle Fragestellungen. Regelmäßig werden Organisationen vorgestellt und über Veranstaltungen berichtet. Hinweise auf wichtige Termine und Ansprechpartner finden sich in jedem Heft. Die Br …mehr
Notfallmappe Titelbild
  • PDF (931.27 KB)
  • Stand: 24.01.2022 09:40

weiterführendes PDF: Notfallmappe Notfallmappe

Hier finden Sie die Notfallmappe als Druckvorlage. Sie sollte ausgefüllt werden, damit Angehörige im Notfall wissen, wo sie wichtige Dokumente finden, welche Medikamente gegeben werden müssen und welche Vorsorgeentscheidungen getroffen wurden. Da Patientenverfügungen und Vollmachten laufend weiter entwickelt werden, sind diese nicht Bestandteil der Notfallmappe. Sie enthält einen Hinweis wo die jeweils aktuelle Version erworben werden kann bzw. zum Download bereit steht.

herunterladen >