Unterlagen Erfassungskriterien Teilhabekompass

Sind Sie von uns angeschrieben worden und möchten uns bei der Erfassung helfen?

Dann finden Sie hier die Erfassungskriterien und die entsprechenden Infomaterialien hinterlegt. 

Erfassungskriterien & Informationsmaterialien:

 

Alle, die auf diese Seite zufällig gestoßen sind oder noch nicht angeschrieben wurden und sich jetzt fragen, worum es hier geht, sind eingeladen, weiter zu lesen.

 

Allgemeine Informationen:

Das Landratsamt Bad Tölz-Wolfratshausen möchte mit dem Teilhabekompass auch den Grundgedanken des früheren Freizeitkompasses aufgreifen.

 

Zuletzt hatte der Freizeitkompass ca. 30.000 Besucher pro Monat und lieferte Menschen mit Behinderungen Informationen zu den räumlichen Gegebenheiten von Hotels & Gaststätten, Arztpraxen, öffentlichen Gebäude u.a. bezüglich ihrer Barrierearmut/Barrierefreiheit.

 

Dabei geht es aber nicht um die „DIN-gerechte“ Barrierefreiheit mit all ihren Vorgaben, auch wenn dies der anzustrebende Zustand wäre. Es geht darum, allen Interessierten Beschreibungen der Gegebenheiten zu liefern, die sie darüber informieren, was sie vor Ort erwartet.

Die Beschreibungen können in Hinblick auf den demografischen Wandel nicht nur für Menschen mit Behinderung, sondern auch für Senioren von Bedeutung sein. Mit Hilfe der Beschreibungen der Örtlichkeiten können sie selbst entscheiden, ob sie selbständig oder nur mit Begleitung die ihnen unbekannten Räumlichkeiten besuchen können.

 

Zur Erfassung der baulichen Gegebenheiten wurden niedrigschwellige Erfassungskriterien entwickelt. Anhand dieser kann eine Beschreibung entstehen, die die verschiedenen Zugangsmöglichkeiten für Menschen mit Behinderung wiederspiegelt. Diese finden Sie am Seitenende mit entsprechenden Infomaterialien.

 

Die benötigten Zugangsmöglichkeiten sind so vielfältig wie alle Menschen selbst! Für einen Teil der Menschen mit Mobilitätseinschränkungen ist es möglich aus Ihrem Rollstuhl aufzustehen und eine für diesen im ausgeklappten Zustand zu schmale Tür zu durchqueren oder einige Treppen zusteigen.

 

Dies ist ein Beispiel dafür, warum Beschreibungen von z.B. Türbreiten oder Treppenanzahl für manche Menschen eine hilfreiche Information darstellen.

 

Dieses landkreisweite Projekt lässt sich nur mit Ihrer Unterstützung umsetzen!

 

An dieser Stelle schon einmal vielen Dank für Ihr Mitwirken!

 

Falls Sie Fragen haben oder Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an Ihren gemeindliche(n) Beauftragte(n) für die Belange von Menschen mit Behinderung oder an den Beauftragten des Landkreises. Entsprechende Kontaktdaten finden Sie hier.

Sie können sich auch direkt an uns per Mail (Teilhabe@lra-toelz.de) wenden.

drucken nach oben